Aufgaben des MSD Autismus

Der mobile sonderpädagogische Dienst – Autismus unterstützt und begleitet Kinder und Jugendliche mit Autismus-Spektrum-Störung in ihrem Schulalltag.

Schüler*innen mit autistischen Verhaltensweisen sind bildungsfähig und haben Anspruch auf Unterricht, der sich an ihren individuellen Bedürfnissen orientiert. Die schulische Bildung und sonderpädagogische Förderung ist gemeinsame Aufgabe aller Schularten.

Der mobile sonderpädagogische Dienst – Autismus bietet folgende Unterstützung:

  • Unterrichtsbesuche und Empfehlungen für individuelle Lernhilfen und Fördermaßnahmen
  • Beratung von Lehrer*innen aller Schularten
  • Beratung von Schüler*innen und Eltern/Erziehungsberechtigten
  • Unterstützung bei Beantragung und Einsatz einer individuellen Schulbegleitung
  • Klassenaufklärung/Unterrichtsstunden zum Thema Autismus
  • Stellungnahmen für Nachteilsausgleich und Notenschutz
  • Unterstützende Angebote bei Übergängen (Kindergarten-Schule, Schulwechsel etc.)
  • Fortbildungen für Lehrer*innen
  • Stellungnahmen für Budgetstunden und Anrechnungsstunden

Flyer MSD Autismus (PDF)

„Es gibt nichts Ungerechteres als die gleiche Behandlung von Ungleichen.“

Paul F. Brandwein

Ansprechpartnerin

Der MSD-Autismus ist ein überregionales Angebot. Lehrkräfte und Eltern (bitte in Absprache mit der Klassenlehrkraft) können die Unterstützung des MSD-Autismus bei der zuständigen regionalen Ansprechpartner*in anfordern.

Ansprechpartnerin an der Kampenwand-Schule:

Christine Schmidt (StRin FS)

E-Mail: christine.schmidt@foerderzentrum-prien.de

Regionale Ansprechpartner*in MSD-Autismus Oberbayern Süd:

Eva Müller-Schöll (StRin FS)
SFZ St. Zeno, Bad Reichenhall
Tel. 08651 9639-0
E-Mail: eva.ms@arcor.de

Anmeldepaket MSD Autismus (PDF)

Entbindung Schweigepflicht MSD Autismus (PDF)

Logo MSD Autismus